Mittwoch, 13. März 2013

Aus Alt mach Neu(die Zweite)...



Es gibt wunderschöne Stoffe zu kaufen, die sofort Lust aufs Nähen machen und zu neuen Ideen inspirieren.

Das Internet macht es einem leicht, selbst zu nachtschlafender Stunde seine Shoppinglust zu befriedigen, wer da nicht kaufsüchtig wird, ist selber schuld!
Aber es gibt noch andere Reize. Nämlich etwas Tolles zu kreieren, dass fast nichts kostet.
Früher habe ich fast ausschließlich so genäht.
Heute habe ich an einen gebrauchten Stoff schon höhere Ansprüche, dennoch ergeben sich immer wieder Möglichkeiten Altes(dass nicht zwangsläufig „alt“ sein muss) wieder neu zu verwenden.

Umso größer ist das Erfolgserlebnis!

Dieses Matrosenkleid,  zum  Beispiel, war mal ein Herrenhemd!
Die Knopfleiste wurde gleich integriert, wanderte lediglich von der Vorder- auf die Hinterseite...
Einen Schnitt für den Matrosenkragen konnte ich einer "Ottobre" entnehmen...





Inspiriert hat mich zu diesem Schnitt ein Foto von einem Mädchen aus den Zwanzigern...









Kommentare:

  1. Liebe Karin,
    von Deinen schnuckeligen Bildern bin ich ganz hingerissen, und die Knopfleiste auf dem Rücken ist echt der Clou.
    Beste Grüße sendet Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Nina, schön, dass endlich mal einer mein Kommentarfeld gefunden hat.

      Löschen
  2. Supersüß!
    Meine Oma war Jahrgang 1916 und hatte als Kind in den 20ern solche Matrosenkleider, davon hat sie mir immer erzählt, als ich klein war. Danke für diesen Erinnerungsauslöser!

    Henriette

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schön! Wir fahren diese Jahr erstmals an die Nordsee, seit Wochen möchte ich gerne etwas ähnliches nähen, finde nur keinen Anfang (Schnitt, Stoff,...), da ich befürchte, Töchterchen sieht verkleidet aus. Aber die Bilder sind sooo süß, das ist echt ein Ansporn!

    AntwortenLöschen