Montag, 10. Juni 2013

...mit einer Strumpfhose fing alles an...

Wie bereits erwähnt, tat es mir immer um meine schönen bunten  Socken und Kniestrümpfe leid, die leider ziemlich schnell an Fersen und Zehenspitzen kaputtgingen/gehn. Gleichzeitig viel mir auf, dass man kaum(nur in einer Größe) Puppenstrumpfhosen zu kaufen bekommt, und diese dann teurer sind als richtige Kinderstrumpfhosen.
Was also lag näher, als auf wirklich simpelste Weise aus alten Kniestrümpfen, meinerseits, Puppenstrumpfhosen zu machen?
Und das geht so:



Kniestrumpf der Puppe über beide Beine anziehen(ich gehe davon aus, dass der Strumpfbund in etwa der Taille der Puppe entspricht -sonst geht es nicht) -Länge abschneiden -Schritt kennzeichnen - Strumpf wieder ausziehen- Strumpf von unten mittig bis zur Schrittmarkierung einschneiden-Fussenden noch leicht runden- Schrittnaht auf links schließen -wenden - fertig!


















Genial, oder?





Kommentare:

  1. Liebe Karin,
    die wunderbare Puppe haben wir auch und dass sie so einfach eine Strumpfhosen-Dame werden könnte, darauf bin ich noch nie gekommen!
    Sei lieb gegrüßt von Nina, eine schöne Woche noch für Dich.

    AntwortenLöschen
  2. ich finde das eine geniale idee!!! mal sehen, wann ich welche nähen kann.
    lg elke

    AntwortenLöschen
  3. hallo,hallo,
    ich bin ein totaler Upcycling Fan -- ein tolle Idee,mit dem darüber ziehen.
    (bei 5 Kindern bleibt ne Menge übrig)
    lg sandra
    www.littlething.eu

    AntwortenLöschen
  4. Eine absolut geniale Idee! Danke dafür.

    AntwortenLöschen