Mittwoch, 2. Oktober 2013

Loops - der neue Trend

Loops oder auch zu deutsch Schlauchschals, sind zur Zeit der absolute Hit:
Man nehme ein rechteckiges Stück Stoff in bewärten oder eigenen Vorstellungen entsprechenden Maßen,verbinde es zu einem Schlauch, setze einen ebenso großen Stoffschlauch als Futterseite dagegen - fertig ist ein Loop - so die Kurzfassung.
Von jedem Nähanfänger leicht zu nähen, durch Materialauswahl vielfältig variabel, ist der Loop zu einem umsatzstarken modischem Accessoire  geworden, und ein Anfängerstück für jeden Nähbegeisterten.
Auch ich spielte mit dem Gedanken eben - solche - welche zu nähen, ein "Modeschalträger" war ich noch nie, aber die kalte Jahreszeit überzeugt mich stets zumindest outdoor einen Schal(oder eben ähnliches) zu tragen.

Aber, wie so meist, sind zunächst meine Kinder dran.
Das Prädikat "wunderschön anzusehen" reicht mir für Kinderkleidung aber keineswegs aus, da meine Kinder sich mittlerweile auch im Kindergarten- und Schul-Selbstanzieher-Alter befinden, lege ich wert auf Schals(oder Loops) die auch wirklich den Hals warmhalten und nicht nur als "zur Deko" dienlich sind.(Die Fähigkeit einen Loop zur optimalen Funktionalität zurechtzurücken, erwerben Kinder vermutlich frühestens mit Einsetzten der Pupertät)

Dennoch ließ mir das Thema "Loops" keine Ruhe. So ergänzte ich meine ersten Loop-Modelle aus Webstoffen mit Gummigarnkräuselungen... - als Mädchenvariante durchaus akzeptabel, für die "Massenproduktion" überzeugte mich der "Halskrausenloop" dann aber doch nicht.
So kehrte ich zunächst zum altbekannten "Rollkragen-Überzieher" zurück, aus modernen farbenfrohen Stoffen(nicht gestrickt, wie "früher bei Oma") eine durchaus hübsche  und in erster Linie praktische Möglichkeit.
Eine weiterentwickelte Form, kam mir einige Zeit später beim "Stoffreste aufräumen":

eh voila, ein rundherum gleichbreiter Rollkragen-Schal !


Entscheidend ist, wie so oft, natürlich die Material(+Farb)auswahl,




die Wellenkante und ein Satinschleifchen lassen kleine Mädchenherzen höherschlagen...





...die Jungen-Variante wird vermutlich noch etwas schlichter ausfallen - ich arbeite dran!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen