Donnerstag, 7. August 2014

Zuschneide-Chaos-System oder Jumpsuit für den Sommer

Hallihallo,
eigentlich wollte ich schon lange mal so einen sommerlichen Overal oder Jumpsuit für meine Mädchen nähen, bisher hatten diese aber für Sommerhosen nicht allzuviel übrig, sodass ich mich zunächst erstmal auf das Nähen von Sommerkleidern konzentriert hatte.
Als nun aber kürzlich meine Jüngste ihre neu gewonnene Vorliebe für Latzhosen kund tat, war es sofort um den neuen Stoff-Lustkauf geschehen(seltener Weise hatte ich Gelegenheit Stoffe im Geschäft - in meinem Falle bei "soviel bunt" in Hof/Saale - zu kaufen... viel schöner die Stoffe bereits vor dem Kauf live zu sehen...).
Nun ja, wir hatten schon einige (gekaufte)Sommeroverals - was ich allerdings immer sehr unpraktisch fand, waren die langen Hosenbeine zum Spagetti-Träger-Oberteil(dies kritisierte übrigens auch meine Tochter)-  für den Sommer nicht luftig genug!

Somit war meine Mission beschlossen.




Um mal kurz mein Chaos-Zuschneide-System zu erläutern - ein Hosenschnitt, ein Badeanzug, ein Hängerle und eine Jeans = ergibt (bei mir)ein Schnittmuster - zumindest für meinen Prototypen...



...schnell noch eine Kopie für eventuelle Nachfolger ziehen...
...Versäuberungsstreifen aus Jersey zuschneiden...
...Nähmaschine anwerfen...


...was soll ich sagen: passt doch!




Ideen geistern ja ständig in meinem Kopf herum, so auch diese einfache Tunnelzug-Trägervariante.
Allerdings habe ich für die Träger kein (Web-)Stoffband verwendet, sondern ein Band aus Bündchen genäht - für leichtes An-und Ausziehen ohne "Schleife - binden".

Eine noch schnellere Variante ist es, direkt ein (farbiges) Gummiband zu verwenden - praktisch in jeder Hinsicht- und gestalterisch noch ein Blickfang(übrigens kenne ich farbige Gummibänder bisher nur von Farbenmix - tolle Idee und vielfach einsetzbar!).

Für "mein 2.Kind" habe ich das Ganze noch etwas modifiziert - in der Mitte dank super schneller und einfacher Gummigarnkräuselung auf Taille gebracht und am vorderen Halsausschnitt noch durch zusätzliche "Schlitze" in Szene gesetzt.








P.S. Weil alles so gut passte und super schnell ging, mußte auch noch ein Apfel-Pumphöschen für meine Kleine her - steht doch auch einer fast 5jährigen noch super, oder?







Übrigens, die Längen varieren von dreiviertellang bis kurz.

Also, mal gucken, ob ich in Zukunft wieder mehr Hosen nähen darf.
Sonnige Sommergrüße
Karin

Kommentare:

  1. Zauberhaft... Glaub ich muss gleich mal die Nähmaschine auf den Hof schleppen und im Nussbaumschatten "Kleiderhosen" für die kleine Tochter testnähen...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Romy,
    ich habe auch schon öfter darüber nachgedacht, auf der Terasse zu nähen, allerdings ist es mir dann doch immer zuviel Arbeit alles nach draußen zu räumen(nachts regnet es ja doch gelegentlich - liegenlassen geht also nicht). Ab und zu nähe ich Sachen mit der Hand(wie bei den gelben Sommerkleidern), das geht dann auch draußen super.
    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen